Förderverein der Schenker-Bewegung: Jetzt Mitglied werden!

Der Förderverein der Schenker-Bewegung e. V. (FdSB) ist einer der beiden Schenker-Verbündeten-Vereine. Er unterstützt den Aufbau von Gesellschaftsstrukturen aus denen kein Leid mehr hervor geht. Der FdSB hat inzwischen im mecklenburgischen Dorf Wendisch-Priborn ein eigenes Schenker-Verbündeten-Projekt „Andreas Paradies“ aus der Taufe gehoben. Dort wird weitgehende Selbstversorgung mit Tierhaltung (nicht vegetarisch) betrieben. Gegründet wurde dort auch erst kürzlich das ‚Schenker-Satyagraha-Zentrum‘ Wendisch-Priborn. Dieses Projekt hat den indischen Freiheitskämpfer Gandhi zum Vorbild.

Jetzt Mitglied beim FdSB werden

Werde jetzt Mitglied beim FdSB, soweit Du Dich mit den Zielen und Idealen der Schenker-Bewegung identifizieren kannst.

Hier findest Du den Mitgliedsantrag!

Drucke diesen aus und fülle ihn auch aus. Du musst auch alle Gewissenserklärungen anerkennen, wenn Du Mitglied werden willst!

Sende diesen dann per Post an:

Der FdSB e.V.
Förderverein der Schenker-Bewegung
Platz der Freiheit 9
19395 Wendisch Priborn

Du kannst sicherheitshalber, da die Deutsche Post AG derzeit häufig bei der Postzustellung schlampt, eine Zweitschrift des Aufnahmeantrags senden an: „Biotopia“ , bei „Gasthof Gemauerte Mühle“, Skalaweg 20, 02708 Löbau/Kittlitz.

Projekte ‚Schenker-Satyagraha-Zentrum‘ Wendisch-Priborn (2007) und „Andreas Paradies“

Das ‚Schenker-Satyagraha-Zentrum‘ Wendisch-Priborn ist ein reines Schenker-Projekt, also ein Projekt für Totalaussteiger und die ohne Geld und Staat leben. Andreas Paradies ist dagegen ein Schenker-Verbündeten-Projekt im Besitz des FdSB.

Wer hier mitleben möchte oder sich für diese Projekte interessiert, wende sich an Hardy Straßenburg, Anschrift: „Andreas Paradies“, Platz der Freiheit 9, 19395 Wendisch-Priborn. Telefon: 01628277005. E-Mail: Hardy_st2002@yahoo.de.

TRITT FÜR DIE SCHENKER-IDEALE EIN UND WERDE MITGLIED BEIM FdSB (JAHRESBEITRAG 20 EURO, DER AUF ANTRAG AUCH ERLASSEN WERDEN KANN).

Der FdSB kurz beschrieben

Der „Förderverein der Schenker-Bewegung“ möchte dazu beitragen, daß die Menschen wieder lernen, einander zu beschenken, anstatt gegeneinander zu konkurrieren und durch gewaltsame Beziehungen uns und unsere Umwelt zunehmend zu zerstören.

Der FdSB unterstützt die kleine Gruppe von Menschen, die mit anderen nur noch Geschenke austauschen und eine gewaltfreie Lebensweise anstreben – die sogenannten „Schenker“ bzw. die “Schenker-Bewegung” – ohne
Luxus, Staat und Geld.

Ein besonderer Schwerpunkt des Vereins liegt in der der Schaffung von Freiräumen für Projekte, die eine solche Lebensweise ermöglichen.

Außerdem soll der Verein dazu beitragen, die Allgemeinbildung in der Bevölkerung, insbesondere bzgl. sozialer und moralischer Werte (Verantwortung, naturgemäßes und einfaches Leben, Gewaltfreiheit, Gewissenserklärungen, soziale Gerechtigkeit) zu erweitern.

Das Verhältnis zwischen Vereinsmitgliedern und „existentiellen Schenkern“ wird in sogenannten „Gewissenserklärungen“ als Anhang zum Aufnahmeantrag beschrieben.

Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.

Der FdSB wird geführt vom Vorstandsvorsitzenden Hardy Straßenburg (Bild oben). Er ist bereits seit 2004 für die Schenker-Bewegung aktiv und lebt auch existentiell im Zusammenhang zur Schenker-Bewegung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: